Abwasserentsorgung ist Umweltschutz
Abwasser


Förderung Europa für Niedersachsen

www.europa-fuer-niedersachsen.de

Der Abwasserbeseitigungsbetrieb der Stadt Bramsche (ABB) erneuert mit Unterstützung der Europäischen Union die Belüftung seiner zwei Belebungsbecken auf der Kläranlage. Ziel dieser mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Umbaumaßnahme ist eine deutliche CO2-Reduzierung durch die nach Fertigstellung eingesparte Energie. Nach der Umrüstung von den stark energielastigen Mammutrotoren auf eine energiearme Druckbelüftung werden dann ca. 700.000 kg CO2/Jahr weniger erzeugt.
Die Kosten dieser Maßnahme in Höhe von etwa einer Millionen Euro werden zu 50%, - bis 464.100,00 Euro -, durch die Europäische Union gefördert.
 
Abwasser lässt sich ohne Reinigung nicht in den Wasserkreislauf zurückführen. Wir haben diese Aufgabe im Jahr 1997 übernommen. Unser Auftrag umfasst die Reinigung von Abwässern sowie die Ableitung von Schmutz- und Regenwasser. Dafür betreiben wir das 130 Kilometer lange Bramscher Kanalisationsnetz und reinigen das Abwasser in unserer Kläranlage an der Maschstraße.

Gewässer und das Grundwasser schützen und verbessern

Wir kontrollieren ständig das Bramscher Abwassernetz und stellen insbesondere sicher, dass es dicht ist. Darüber hinaus erfordert der Betrieb der Kanalisation Bau- und Instandhaltungsmaßnahmen.

Zusätzlich zur Entsorgung des Abwassers der Bramscher Haushalte und Betriebe gehört Regenwasser zu unseren Aufgaben. Das beginnt beim Auffang des Regens und reicht bis hin zum Schutz vor Überflutungen.

Die Abwasserversorgung in Bramsche verfolgt ein klares Ziel: Wir wollen unsere Gewässer und das Grundwasser schützen und verbessern. Das macht nicht nur das Trinkwasser sicher, sondern hilft auch der Umwelt.