Aktuell

Der E-Tüpfel kommt
Carsharing für Bramsche


Basis für das Bramscher Carsharing ist eine Kooperation zwischen den Stadtwerken Bramsche und stadtteilauto, der Carsharing-Tochter der Stadtwerke Osnabrück.

E-Carsharing

Bereits vor dem offiziellen Startschuss hatten sich erste Interessenten für das neue Mobilitätsangebot registrieren lassen. „Das zeigt uns, dass wir mit unserem Carsharing-Engagement auf dem richtigen Weg sind“, betont der Bramscher Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen Brüggemann. Der E-Tüpfel werde ausschließlich mit Ökostrom geladen und erweitere das Mobilitätsangebot in und für Bramsche um einen weiteren klimafreundlichen und innovativen Baustein. „Entscheidend sind dabei eine einfache Buchung und ein attraktiver Tarif.“

Stadtteilauto-Netzwerk

Für den Betrieb greifen die Stadtwerke daher auf das Know-how und das Netzwerk der stadtteilauto OS GmbH zurück. Seit 2015 ist stadtteilauto mit mittlerweile mehr als 100 Fahrzeugen in mehreren Kommunen und Gemeinden außerhalb Osnabrücks aktiv: in Wallenhorst und Hasbergen, in Rheine, Meppen, Lingen und Papenburg sowie neuerdings auch in der Grafschaft Bentheim. „E-Tüpfel-Kunden können von diesem Netzwerk profitieren und auch diese Carsharing-Angebote nutzen“, erläutert Lea Hilling von stadtteilauto.

Innovativer Mobilitätsbaustein für Bramsche

Freude auch beim Bürgermeister Heiner Pahlmann, der sich als Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Bramsche für das Thema stark gemacht hat. „Damit erweitern wir in Bramsche das öffentliche Mobilitätsangebot und machen gleichzeitig Elektromobilität erfahrbar“, unterstreicht Heiner Pahlmann, der selbst als Testfahrer positive Erfahrungen gesammelt hat. “Auch aus Sicht des Stadtmarketings unterstützen wir das Engagement der Stadtwerke Bramsche in Sachen Elektromobilität, neben der schon ausgeprägten öffentlichen Ladeinfrastruktur mit 9 Ladesäulen nun ein rein elektrisches neues Mobilitätsangebot an den Start zu bringen“, betont Klaus Sandhaus, Geschäftsführer der Stadtmarketing Bramsche GmbH.

Anmeldungen online oder vor Ort

Interessierte E-Tüpfel-Kunden können sich ganz einfach entweder online unter www.stadtteilauto.info oder bei den Stadtwerken Bramsche anmelden. Für die E-Tüpfel-Nutzung gibt es drei Tarife zur Auswahl – einen für Gelegenheitsfahrer, einen Standard-Tarif und einen für Vielnutzer. Der Fahrtpreis setzt sich dabei jeweils aus drei Komponenten zusammen – dem Kilometerpreis, dem Zeitpreis und einer monatlichen Grundgebühr. „Jeder Nutzer kann sich so schnell ausrechnen, welcher Tarif am attraktivsten ist“, betont Lea Hilling.

Zentraler E-Tüpfel-Standort

Zentraler E-Tüpfel-Standort ist der Parkplatz am Todmorden-Platz direkt gegenüber den Stadtwerken Bramsche. Der vollelektrische ID3 mit einer Reichweite bis zu 400 Kilometern kann zur gebuchten Zeit ganz einfach per App oder ausgestellter Zugangskarte geöffnet werden. Der Bordcomputer mit Ladekarte und Schlüssel befindet sich im Handschuhfach. Alle Infos zum unkomplizierten Buchungs- und Ladevorgang gibt es auf www.stadteilauto.info oder direkt bei den Stadtwerken Bramsche. “Wir freuen sich über jeden, der das Carsharing einfach mal ausprobieren möchte, sei es um von A nach B zu kommen oder um einfach mal nur Elektromobilität zu testen“, so Rolf Middelberg, stellvertretender Vertriebsleiter der Stadtwerke Bramsche, der federführend an der Umsetzung mitgewirkt hat.